Verein zur Förderung der angewandten Gerontologie e.V. (VFG)

Inhalt:

Kirsten Aner, Fred Karl, Leopold Rosenmayr:
"Die neuen Alten - Retter des Sozialen?" Anlass und Wandel gesellschaftlicher und gerontologischer Diskurse


I. Diskurse und Programmatiken "neuen Alterns"

  • Miriam Haller: Krieg, Pakt oder Komplott der Generationen?
  • Thomas Küpper: Leben neben der Überholspur? Alte Ewartungen an die Neuen Alten
  • Barbara Pichler: "Autonom Altern" - politische Strategie oder notwendige Illusion?
  • Ines Maria Breinbauer: Bildung im Alter


I. Ressourcen und Eigensinn der Akteure

  • Franz Bettmer: Anerkennung, Macht, Gemeinsinn - Voraussetzungen eines neuen Altersbildes
  • Regine Köller: Zeit im Alter - öffentliche oder persönliche Ressource?
  • Ute Karl: Altentheater - ein Beitrag zur Zivilgesellschaft?
  • Franz Kolland: Qualität in der Altersbildung - Geragogik zwischen Bildungsorientierung und Sozialer Integration
  • Kirsten Aner: Prekariat und Ehrenamt


III. Schlussbetrachtung

  • Leopold Rosenmayr: Wer kann sich ändern? Über Kreativität im späten Leben


Das Buch ist im VS Verlag für Sozialwissenschaften erschienen und im Buchhandel erhältlich.

[VFG - Home] [Kasseler Gerontologische Schrften] [Weitere Publikationen] [Handbuch Soziale Gerontologie] [Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie] [Die neuen Alten] [Perspektiven einer neuen Engagementkultur] [Einführung in die Generationen- und Altenarbeit] [Lit-Verlag]